Belluna Mido Runde Eleganz für eine zeitlose Uhr

0

BELLUNA Runde Eleganz für eine zeitlose Uhr

Der Neuzugang der Kollektion, die Belluna Small Seconds, überzeugt gleich auf den ersten Blick mit subtilen Linien und harmonischen Formen. Das Gehäuse aus poliertem Stahl mit roségoldfarbener PVD-Beschichtung verleiht der Uhr zusammen mit den runden Formen höchste Eleganz. Auf subtile Weise von der Kuppel der Royal Albert Hall in London inspiriert, gibt sie ein prachtvolles silbernes Zifferblatt preis, das von einem Wellenmotiv dekoriert wird. Der kleine Sekundenzeiger bei 7 Uhr ist ein Zeichen höchster Raffinesse. Die Belluna Small Seconds ist mit einem Automatikwerk mit kleiner Komplikation ausgestattet und wurde für alle Männer entworfen, die klassische und zeitlose Uhrmacherstücke lieben.

Die 1871 zur Förderung der Künste und Wissenschaften eingeweihte Royal Albert Hall in London ist heute einer der bekanntesten Konzertsäle Großbritanniens. Das in einem rein viktorianischen Stil errichtete immense Bauwerk aus rotem Backstein besteht aus verschiedenen konzentrischen Kreisen. Eine geschwungene Architektur voller Rundungen, die in der Mitte von einer imposanten Glaskuppel überragt wird. Die Kollektion Belluna drückt ganz im Zeichen dieses prachtvollen Bauwerks eine perfekte Formharmonie aus und bringt ihre klassische und zeitlose Eleganz optimal zur Geltung.

Die Belluna Small Seconds ist eine Uhr, die ganz aus der Nähe bewundert werden sollte. Dieses Modell von seltener Eleganz präsentiert sich mit einem Gehäuse aus poliertem Stahl mit roségoldfarbener PVD-Beschichtung und einem Durchmesser von 40 mm. Es wird durch subtil facettierte Hörner ergänzt. Das silberne Zifferblatt evoziert die Kuppel der Royal Albert Hall und wird von einem Wellenmotiv geziert, das sich bis zum kleinen Sekundenzähler erstreckt. Die extreme Finesse dieser Motive unterstreicht den exklusiven Charakter des Modells. Ein Modell, das Klassik und Originalität mit seinem nicht mittigen Sekundenzeiger bei 7 Uhr perfekt miteinander kombiniert. Das Datum lässt sich im Datumsfenster bei 3 Uhr ablesen. Das Automatikwerk mit kleiner Komplikation (nicht mittiger Sekundenzeiger bei 7 Uhr) macht sie zu einer zeitlosen Uhr, die alle Liebhaber der edlen Uhrmacherei sofort für sich gewinnen wird.

Das höchst sorgfältig gefertigte Zifferblatt der Belluna Small Seconds wird von beidseitig entspiegeltem Saphirglas geschützt. Die zarten Blattzeiger sind in Roségold gehalten, ebenso wie auch das Netz, das den azurierten Sekundenzeiger umgibt. Subtile Details, die noch zusätzlich zu der besonderen Raffinesse des Modells beitragen. Die Belluna Small Seconds gibt durch den Sichtboden den Blick auf das zart verzierte Uhrwerk und die Schwungmasse preis, die mit Genfer Streifen und dem Mido-Logo dekoriert ist. Die Belluna Small Seconds ist bis zu einem Druck von 5 bar (50 m/165 ft) wasserdicht und verfügt über ein braunes Lederarmband im Kroko-Stil mit Faltschließe, das direkt in das Gehäuse integriert wurde.

Das Modell ist zudem in einer Version ganz aus Edelstahl erhältlich.

TECHNISCHE ANGABEN

Werk              Automatik ETA 2825-2, 11½’’’, Ø26 mm, Höhe: 6.60 mm, 25 Steine, 28.800 A/H, ETACHOCS und NIVACOURBE Stoßsicherungen, NIVAFLEX NO Zugfeder, NIVAROX 2 Spiralfeder, vergoldete NICKEL Unruhe. Hochwertig dekoriert mit polierten Schrauben, dekorierter Schwungmasse mit Genfer Streifen und Mido Logo. Funktion HM-kS-D. Reguliert auf 3 Positionen, sehr präzise adjustiert. Gangreserve mind. 38 Stunden

Gehäuse         Edelstahl 316L mit roségoldfarbener PVD-Beschichtung, Ø40 mm, 3-teilig, beidseitig entspiegeltes Saphirglas, verschraubte Boden, Sicht auf fein ausgearbeitetes Werk durch Mineralglas im Gehäuseboden, Seriennummer graviert, wasserdicht bis zu einem Druck von 5 bar (50 m / 165 ft)

Band              Braunes echtes Kalbslederarmband in Kroko-Optik und Edelstahl-Faltschließe mit roségoldfarbener PVD-Beschichtung

Zifferblatt       Silberfarben, mit Wellenmotiv um die kleine Sekunde, azurierte Zähler, Datum bei 3 Uhr

Zeiger            Blattzeiger

Share.

Leave A Reply